Internetagentur München, COCO new media

menu
Themenwelt B2B & Internet.
Anregendes, Wissenswertes, Unterhaltsames.

COCO blog / Onlinemarketing

22.02.2017
| Martin Bauer
B2B-Onlinemarketing mit Youtube am Beispiel HP

Youtube gewinnt als Kommunikationskanal zunehmend an Bedeutung. Es ist nicht nur mit Abstand der Videokanal Nummer 1, sondern auch die Suchmaschine Nummer 2 und topplatziert für zahlreiche Suchbegriffe. Wie funktioniert es?

Die technische Basis in Youtube ist der unternehmenseigene Channel. Bevor dieser angelegt werden kann, muss die Strategie definiert werden. Welche Ziele sollen mit Youtube erreicht werden? Welche Informationen sind hierzu hilfreich?

1. Konzept 
Relevanz entscheidet über das Ausmaß der Nachfrage. Überlegen Sie sich, welche Fragen Ihre Kunden im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten stellen. Fragen Sie auch in Ihrem Service nach: Mit welchen Fragestellungen kommen Kunden am häufigsten? Selbstverständlich gibt es zahlreiche inhaltliche Ausrichtungen, die verfolgt werden können. Erläuterungen zu Produkten; zugrunde liegende Technologien; Diskussion von Anwendungen und Branchen. Übergeordnetes Ziel sollte das Erzeugen von Vertrauen bei potenziellen Kunden sein. Dabei gibt es zahlreiche Vertrauensbausteine zu berücksichtigen, die sich je nach Branche unterscheiden.

2. Channel anlegen
Mit einem Google+ Konto ist es einfach, einen gebrandeten Kanal auf YouTube zu eröffnen. Das Kanalsymbol sollte Ihr Firmenlogo sein, das Kanalbild ein bereits bekanntes Motiv Ihres Unternehmens zeigen. Damit erkennen Besucher sofort, auf welchem Kanal sie sind.

3. Inhalte zusammenstellen

Prüfen Sie den vorliegenden Vorrat. Welche Filme wurden bereits gedreht (Imagefilm, Messen, Werbung, Produktvorstellungen, HR, ...). Es ist zu prüfen, ob diese als Basis ausreichen oder ob von Anfang an neuer Film-Content erstellt werden muss. Der Auftritt auf YouTube mit all ihren Filmen sollte das Image Ihres Unternehmens in Stil und Ansprache unterstützen. Ein Redaktionsplan kann helfen, regelmässig Filme vorzubereiten, zu erstellen und zu posten. Auch mit der Integration externer, gut passender Filme aus Youtube in Ihrem Channel können Sie Ihren Auftritt deutlich aufwerten. Legen Sie eine Person inhouse als Verantwortlichen fest, der sich um die laufende Bestückung des Channels kümmern muss.

4. Ergebnisse messen und optimieren

YouTube selbst bietet mit YouTube Analytics hilfreiche Analysemöglichkeiten zur Messung und Optimierung von Klicks und Reichweiten. In der Regel reicht das vollkommen aus. Beispielsweise lernen Sie anhand der Auswertung, welche Ihrer Videos die Initialzündung für das Abonnement des Channels sind.

5. Vermarktung des Channels
Der schönste Youtube Channel nutzt nichts, wenn er nicht ausreichend Aufmerksamkeit erhält. Erwähnen Sie ihn in Ihrer Standard-Email. Vernetzen Sie einfach alle Marketingkanäle. Dass sich YouTube-Clips problemlos in Webseiten und Social-Media-Kanäle wie Facebook und twitter einbinden lassen, sollte bekannt sein. Auch XING und LinkedIn sollten Sie nicht vergessen.

Beispiel: Was macht HP besonders gut?

Das Hauptbild ist ansprechend und zeigt direkt neben dem Logo die wichtigsten Produkte. Direkt darunter werden die online besonders gefälligen Spots präsentiert. 

Darth Vader geht immer - man denke nur an den berühmten VW Superbowl-Spot. Der Spot von HP kommt da zwar bei weitem nicht heran, ist aber doch ganz nett. Etwas zum Schmunzeln und ein zweifelsohne cooles Produkt im shabby-Look tun dem Konzernimage von HP sicherlich gut.

Der gesamt Design-Bereich zeigt überzeugend die zugrunde liegenden Basis-Technologien und wie sie angewandt werden. Da bekommt man direkt Lust auf ein HP-Gerät.

Am besten gefällt mir der Bereich des HP Labs. Hier wird die volle Leidenschaft der handelnden Personen gezeigt. Und Leidenschaft ist einer der wichtigsten Bausteine zum Erzeugen von Vertrauen. Ticky Thakkar ist zudem ausgesprochen sympathisch und authentisch. Hier zeigt sich die volle Kraft von Videos, die mit Text und Bild nicht annähernd transportiert werden kann.

Abschließend daher mein größter Tipp: Konzentrieren Sie sich bei Youtube nicht auf die Produkte. Die sprechen meist sowieso für sich oder müssen vom Vertrieb individuell erläutert werden. Zeigen Sie Ihre handelnden Personen - in Form von Interviews oder direkt bei der Arbeit. Dieser Blick hinter die Kulissen bringt den größten Effekt, den Sie mit Youtube erzielen können.

Impressum